Malbuch-Projekt Familie-Bunt.de

Unser Logo

Was kommt heraus, wenn zwei Digitaldruck-Spezalisten – Alexander Kugas und ich – über Malbücher sinnieren: Familie-Bunt.de, das Portal für personalisierte Ausmalgeschichten-Bücher.

Als “Corona-Projekt” gestartet, hat sich jetzt ein Team zusammengefunden, diese Idee in die Tat umzusetzen.

Schnell ging die Definition des physischen Produktes und der Bestellwege: Die Bücher haben das Format 21 cm x 21 cm, 16 bis 32 Innenseiten plus farbigem Umschlag, hochwertiges, umweltfreundliches Papier.

Bestellt wird über einen Webshop, dort können Namen und z.B. Kleidung und Haarschnitt der in der Geschichte vorkommenden Personen gewählt werden.

Daraus wird das Buch zusammengestellt, gedruckt, verpackt, verschickt…

Viele weitere Themen werden jetzt bearbeitet – parallel, seriell, abwechselnd. Zu fast jedem Thema kann es noch einen detaillierten Blogbeitrag geben, so umfangreich sind sie – hier einige der Themen kurz angerissen in beliebiger Reihenfolge:

  • Webauftritt – wir haben uns auf WordPress + WooCommerce festgelegt, es werden sicher einige PlugIns zum Einsatz kommen. Uns ist klar, dass die Website wachsen wird.
  • Kommunikation – da haben wir mit vielen Gesprächen mit uns schon bekannten und auch bisher unbekannten Menschen gestartet, viel Input bekommen und sind oft auf Begeisterung gestoßen. Mit diesem Post hier werden wir jetzt online gehen und in Kürze wird die Website freigeschaltet.
  • Social Media – Facebook und Instagram sind für uns wohl die wichtigsten Social-Media-Kanäle. Die Konten sind angelegt und warten jetzt auf Inhalt und dann Verbreitung
  • Document Composition – damit ist die Zusammenstellung der einzelnen Bücher gemeint. Das ist ja mein Spezialgebiet. Ich wollte da “alternativ” drangehen und Open Source-Software nutzen. Das hätte den Vorteil, dass man die Bücher auch dezentral rechnen könnte. Meine “professionellen” Anforderungen an Software in diesem Bereich (besonders bezüglich Effizienz und Geschwindigkeit) haben mich  aber zurück zur FreeFlow VI Suite von Xerox geführt – damit laufen jetzt die ersten Tests.
  • Geschichten – wir fangen erstmal mit ganz “harmlosen” Themen an, treffen aber immer mehr auf Menschen mit einer Intention, die uns neue, “wichtige” Themen vorschlagen. Da wir “nur” die Plattform bereit stellen wollen, wird es sicher sehr vielfältig.
  • Zeichnungen – wie sehen ideale Ausmalbilder aus? Wie offen bleiben die Zeichnungen, um Fantasie anzuregen? Welche Liniendicke ist sinnvoll? Hier gibt es noch viel zu erforschen – vor allem, wie die verschiedenen Altersgruppen mit den Bildern umgehen.
  • Geschäftsmodell – dafür habe ich den Begriff “Shared-Profit-Modell” gewählt. Ganz fertig ist das noch nicht, bedeutet aber, dass alle Beteiligten einen Festbetrag pro verkauftem Buch bekommen und zusätzlich an dem Gesamtprofit beteiligt werden. Das Ganze  ist definitiv kein Investoren-Modell, d.h. Vorab-Investitionen werden so gut als möglich vermieden.
  • Logo und “Corporate Design” – damit sind wir schon einige Schleifen geflogen, hatten uns schon fast für ein Logo entschieden und dann das Ganze nochmal aufgemacht. Jetzt steht die Idee für den Buchumschlag und wird umgesetzt.

Wir freuen uns über Kommentare, Ideen und Kontakte – gerne auch per E-Mail, z.B. an familiebunt@jofeco.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.